Logo der Flugsportvereinigung Kassel-Zierenberg e.V.

Flugsportvereinigung Kassel-Zierenberg e.V.

Fliegen & Fliegen lernen

2.10.19 15:10

So weit das Auge reicht, nur blau

Kategorie: Segelflug

Von: Christiane Müller

Am Samstagmorgen um 6:25 Uhr lag die Welt unter einem leicht rötlichen Dämmerlicht des Himmels, von der aufgehenden Sonne, noch ruhig und verschlafen da. Etwa zwei Stunden später, war es genau umgekehrt. Ein Flugschüler nach dem anderen ging im Fliegerlager die Treppe hoch zum Tagungsraum. Stephan war im Büro um für die Schulungsflüge, für das kommende Wochenende, seinen Plan auszuarbeiten. Anschließend ging sein Blick noch einmal über die Wettervorhersage, dann nahm er seine Notizen und ging auch in den Tagungsraum. Die Jugend saß geschlossen am Tisch und einige Piloten standen am Tresen, nahmen sich noch eine Tasse von dem heißen Kaffee aus der Küche. Stephan begann mit dem Briefing und informierte alle über das Wettergeschehen und ging gemeinsam mit allen den Tagesablauf durch, dem Aufrüsten der Flieger, die Dienste und die Ablösungen im Tower und auf der Winde. Nach dem Briefing ging es raus zurrten wir unsere Rucksäcke zu, beluden den Tower und gingen raus. Die versprochene Blauthermik stellte sich nicht so richtig für uns ein. Es blieb fast immer bei den Versuchen hoch zu kommen, aber weg vom Platz, kam keiner. Außer Fabian und Stephan. Sie waren die einzigen, an diesem Tag, aber auch erst zum Abend hin, die eine Höhe bis zu Inversion bekamen. So konnte Fabian mit Stephan Trudeln üben, denn die Spalte war noch offen im Ausbildungsausweis für die praktische A Prüfung. Wem es nicht so sehr kümmerte, ob es gute oder wenig gute Thermik gab, war Marius. Er wurde auf eine neue Flugzeugklasse geschult, auf den DuoDiscus xLT. Vier saubere Starts und Landungen hatte er uns gezeigt. Lucas, hat sich vor kurzem sich frei geflogen Er ist 14 und geht ehrgeizig an seine fliegerische Ausbildung. An diesem Samstag hatten wir kräftigen Ostwind und die Landungen waren nicht so ganz einfach und mit den letzten Landungen, war er sehr zufrieden. Ivo musste seine Landeanflüge mit Slippen und punktgenauen Landungen zeigen, er trainiert für das Jugendvergleichsfliegen. Stephan war mit allen zufrieden, es sind alle genügend in die Luft gekommen und wir konnten am Abend gemeinsam wieder einpacken. Nach einem Flugtag treffen sich immer alle auf der Holzbank, vor dem Haupthaus im Fliegerlager. Dort lassen wir, bei der untergehenden Sonne, gern den Tag ausklingen. Zufrieden waren wir auch, denn es war ein schöner Flugtag.