Logo der Flugsportvereinigung Kassel-Zierenberg e.V.

Flugsportvereinigung Kassel-Zierenberg e.V.

Fliegen & Fliegen lernen

29.07.21 10:05

Sommerlehrgang, ist die beste Zeit des Jahres

Kategorie: Segelflug

Von: Christiane Müller

Vor dem Fliegerlager knistert der Kies, der von einer Schippe rutschte und ein tiefes knirschen war zu hören, als der Spaten in die Erde stach. Mit viel Fleiß und Herzblut entsteht hier ein neuer Spielplatz und die Männer und die Frau waren schwer am Schwitzen.

Oben an der Halle hörte man Stimmen und das tiefe Knarren der Rollen von den Hallentoren. Vom Tagungsraum konnte man sehen, wie die Flieger an der Seite, hinter der Halle hervorkamen, wie sie an den Flächen gehalten und geschoben wurden.

Drei Wochen lang werden wir täglich die Flieger aus der Halle rollen. Wir haben Sommerlehrgang und die Fluglehrer nehmen sich täglich Zeit, Schüler auszubilden und auf ihre Lizenz vorzubereiten.

Der Sommermorgen war noch kühl und frisch und die Winde fuhr mit röhrendem Motor über unseren Berg. Einige Piloten hatten sich Strecken ausgearbeitet, denn die Vorhersage im Meteo versprach gute Thermikverhältnisse. Die Flugzeuge die aufgerüstet waren kamen gleich an den Start und die anderen mussten in ihren Hängern neben den Tower zusammengesteckt werden. Die jenen, die am Start waren, checkten die Flugzeuge, andere wieder fuhren Schilder aus, einige räumten den Tower aus und einer holte Seile. Jeder nahm sich einer Aufgabe an, sorgte mit dafür, dass es ein schöner, vielseitiger und lebendiger Flugbetriebstag im Lehrgang wurde.

Alle die an diesem Morgen mit dem Aufbau des Flugbetriebes beschäftigt waren, hatten am Abend zuvor die Fugbetriebsbesprechung bei Stefan verfolgt. Zu Beginn des Sommerlehrganges, der mit rund 50 Teilnehmern stattfindet, war es unserem Vorsitzenden wichtig, Schritt für Schritt alle Sicherheitsmaßnahmen und einen Notfallplan bei Unfällen, vorzustellen. Auch sollte jeder die Abläufe wieder für sich verinnerlichen.

Marius hatte aus der Rhön drei Gäste mitgebracht, von der Luftsportgruppe Rhönflug Hünfeld. Sie wollten mit ihrer LS4 den Tag bei uns fliegerisch genießen. Sie reihten sich mit ein an den Start und hatten zuvor mit unseren Segelfluglehrern eine Einweisung gehabt und freuten sich auf einen Flug über unser Nordhessen. Marius nahm sie auch mal in unserem DuoDiscus mit.

Die ersten Schulungsflüge starteten und die Profis folgten und machten sich los zum Überlandflug und an diesem Tag kamen 1340 km zusammen. Bis jetzt und der Sommerlehrgang hat gerade begonnen, haben wir im OLC 24.547,03 Punkte und sind damit auf dem 5. Platz in Hessen.

Am Start hört man ein „Klack“, als das Vorseil an der Schwerpunktkupplung eingeklinkt wird. Einer der Gäste in der LS4, startete und wurde über 380 m über Platz geschleppt.

Am Boden werden neue Seile geholt und die gelandeten Flugzeuge wieder an den Start gezogen. Ein Team lud die Seile aus vom Seilewagen und legte ein Seil fest und ein Seil mit Fallschirm wieder an den Start.

An manchen Abenden steht Andreas am Grill und Sylvia hat für uns ein Abendessen gemacht. Dann gönnen wir uns eine schöne Zeit in der Abendsonne.